Hauttöne benennen

Mittlerweile finden sich im Netz die unterschiedlichsten Farbskalen zur Bennenung von Hauttönen. Leider sind diese nicht einheitlich. Jeder hat eine andere Vorstellung – das wird spätestens dann deutlich, wenn man einmal in einer Drogerie die Produkte für bestimmte Hauttypen vergleicht. Mir scheint es auch nicht besonders hilfreich, dass sich gerade im Kosmetikbereich die englischen Bezeichnungen … Hauttöne benennen weiterlesen

Haut beschreiben – Bräunungsstreifen und andere Farb-Phänomene

Viele Frauen haben Bräunungsstreifen. Was völlig normal ist, solange die Bräune natürlich, und nicht im Solarium, erworben wird. Um so sonderbarer, dass diese Streifen in der erotischen Literatur kaum auftauchen. Dabei lassen sie die Haut lebendig wirken. Denn erfahrungsgemäß wird die Bräune durch den Kontrast noch hervorgehoben. Die hellen Stellen werden zum Eye-Catcher und regen … Haut beschreiben – Bräunungsstreifen und andere Farb-Phänomene weiterlesen

Hauttöne beschreiben – Der Herbsttyp

Heute will ich mich an den Herbsttyp heranwagen. Ich habe lange recherchiert, um den Unterschied zum Frühlingstyp in Bezug auf den Hautton zu definieren. Geholfen hat mir dabei das, was ich beim letzten Mal über die Untertöne herausgefunden habe: Denn typisch für alle Herbsttypen, so unterschiedlich sie insgesamt auch aussehen mögen, ist der goldene , … Hauttöne beschreiben – Der Herbsttyp weiterlesen

Hauttöne beschreiben – Vergleiche – Modifier – Untertöne

Folgend der „4 Jahreszeiten Typologie“ der Hauttypen ist der Sommertyp mit am leichtesten zu identifizieren. Letztlich geht es um das Urbild des nordischen Typs: Helle, fast weiße Haut, mitunter mit leichten bläulichen Untertönen. Gut durchblutet wirkt sie rosig. Viele Sommertypen werden in der Sonne eher rot denn braun, was aber nicht zwangsläufig ist. Denn wer … Hauttöne beschreiben – Vergleiche – Modifier – Untertöne weiterlesen

Hauttöne beschreiben: Der Frühlingstyp

Wenn wir Menschen beschreiben, vielleicht sogar nackte Menschen, kommen wir nicht darum herum, ein paar Worte über deren Hautton zu verlieren. Der Teint trägt maßgeblich zum Erscheinungsbild bei und sagt im besten Fall viel über die Person aus. Jemand, der den ganzen Tag in einer Bibliothek hockt und Bücher katalogisiert, wird weniger braungebrannt sein als … Hauttöne beschreiben: Der Frühlingstyp weiterlesen

Wie beschreibe ich einen Busen: Form und Farbe

Als Einstieg zitiere ich aus dem Erotikroman „Der Lehrer in der Sexfalle!, Teil 1“ von einer Autorin, die für sich das Pseudonym Caroline Milf gewählt hat. Ich nutze das Beispiel deswegen, weil die Autorin hier nicht nur mit ein oder zwei Stichworten die Form einer Brust beschreibt, sondern sich für die Beschreibung Zeit lässt.  Farbe … Wie beschreibe ich einen Busen: Form und Farbe weiterlesen

Wie beschreibe ich einen Busen: Brustformen

Gestern hatte ich mich mit der Idee beschäftigt, Brüste durch Metaphern zu beschreiben. Das hat den Vorteil, sofort einen Vorstellung hervorzurufen, ohne dass ich als Autor weit ausholen muss. Außerdem ist es eine poetische Art, die nicht zu sehr ins Detail geht. Wer sich aber ernsthaft an den Versuch macht, für erotische Texte die Form … Wie beschreibe ich einen Busen: Brustformen weiterlesen

Wie beschreibe ich einen Busen – Analogien

Bei der Suche nach einer systematischen Beschreibung der Formen, die Brüste annehmen können, stieß ich auf den italienischen Sexologen Piero Lorenzoni. Seine Liste mit Brust-Formen bezieht sich zumeist auf Analogien zu Obst. Piero Lorenzoni und seine Veröffentlichungen In Deutschland ist Lorenzi wenig bekannt. Er veröffentlicht in seiner Heimat seit Ende der 70er Jahre zahlreiche Bücher … Wie beschreibe ich einen Busen – Analogien weiterlesen

Wie beschreibe ich einen Busen – Einleitung

Busen fristen in der erotischen Literatur, vor allem bei den Selfpublishern, ein tristes Dasein. Sie sind groß. Und prall. Sehen toll aus. Natürlich. Im englischsprachigen Bereich sind sie zumeist „gorgeous“, also prächtig, traumhaft, wunderschön. Als Frau bekomme ich bei solchen Klischees leicht das Kotzen. Und das nicht aus Neid. Die Bilder, die in den Köpfen … Wie beschreibe ich einen Busen – Einleitung weiterlesen

Geheimnisse

Der zweite Band aus der Reihe „Das erotische Tagebuch der Marion F.“ ist seit dem 16.01.2016 als Kindle eBook erhältlich: Sein Name: „Geheimnisse“. Diesmal eine ungewöhnliche Romance-Story. Darum geht es: Auf einer Vernissage lernt Marion den Journalisten Michael kennen. Sie verbringen den Abend zusammen und landen schließlich in Michaels Mansarde. Ärgerlich nur, dass Jülich, ein … Geheimnisse weiterlesen