Sandra Manther: Das erotische Tagebuch der Marion F.

Cover 'Das erotische Tagebuch der Marion F.' von Sandra MantherNachdem in den letzten Monaten verschiedene ‚Marion F.‘- Geschichten als eBook erschienen sind, war es nun Zeit für das erste Bundle.

Für alle, die von der Reihe bisher noch nichts gehört haben:
Marion ist Mitte dreißig, arbeitet in einer Werbeagentur, hält sich mit Jiu Jitsu fit. Ihre Sicht auf Männer ist emanzipiert und offen. Sex und Autonomie sind für sie kein Gegensatz – sie hat den Geschlechterkrieg auf ihre ganz eigene Art überwunden.

So kann es durchaus passieren, dass sie einem jungen Stricher eine Lehrstunde in Stellungen erteilt. Oder sich mit ihren Freundinnen Sarah und Monika auf die Suche nach einem zukünftigen Sub macht, mit dem sie Monikas neu eingerichtetes Spielzimmer im Keller einweihen können. Genauso wenig Probleme hat sie aber auch damit, wenn ein Freund sie ans Bett fesseln will – solange es der Richtige ist.

Formal orientiert sich die Serie am „Dirty Diaries Manifesto“ von Mia Engberg. Die Idee ist, Raum für explizite Sexualität zu schaffen, die nicht in erster Linie kommerziellen, sondern vor allem künstlerisch-ästhetischen Ansprüchen genügt – und die feministischen Ideale, mit denen wir groß geworden sind, nicht verleugnet. Ich werde an anderer Stelle noch einmal näher auf das Manifest eingehen.

Dieses Bundle enthält die – auch einzeln erhältlichen – Episoden:
Der Rookie
Geheimnisse
Monikas Keller
Partyreste

Übrigens gibt es während der Einführungsphase des Bundles die Geschichte „Monikas Keller, quasi als Leseprobe, bis zum 5. Juni 2016 als kostenlosen Download bei Amazon. Darüber hinaus gibt es bei Amazon für das Bundle wie immer den „Blick ins Buch„.

Merken

Diese Seite mit Freunden teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail